Endspurt und Finissage!

Kaum zu glauben, dass das Stadtlabor am Sonntag schon wieder seine Pforten schließen soll! Einen phänomenalen Sommer lang war das Stadtlabor nun zu Gast im Gallus. An diesem letzten Wochenende möchten wir das Gallus nochmal feiern und vor allem noch einmal seine vielen Seiten kennenlernen und genießen. Hier das ausführliche Programm! Wir freuen uns auf viele Besucher/innen! Für Stadtlabor-Fans gibt es am Sonntag noch ein kleines Special: Wir verkaufen die hochwertigen siebbedruckten Stadtlabor-Kissen.

Eingangsfoto_klein Blog

Donnerstag, 3. September, 16 bis 17.30 Uhr
Dem Viertel neu begegnen – ein Spaziergang mit Stift und Skizzenblock durchs Gallus eine Veranstaltung der Freien Kunstakademie Frankfurt

Treffpunkt: Stadtlabor-Ausstellung, Kleyerstr. 1; Anmeldung info@fkaf.de,
Unkostenbeitrag 5 €

Kennen Sie das Gallus? Wirklich? Ein Spaziergang mit Stift und Skizzenblock zeigt uns das Viertel aus einer anderen Perspektive und lässt uns neu sehen, was wir zu kennen glauben. Gemeinsam mit der Künstlerin Laura Fugger erkunden Sie das Gallus zwischen Frankenallee und Schmidtstraße. Ist es die vielfältige Architektur, die Sie zum Zeichnen anregt oder sind es die Menschen, die diese Orte beleben? Unsere Eindrücke setzen wir in Bilder um und verfeinern damit unsere Wahrnehmung.

Samstag, 5. September 2015, 12.00 Uhr
Stefanie Grohs – Mitten unter uns, Zum Gedenken an die ehemaligen Häftlinge des KZ-Außenlagers Adlerwerke, 6. Aktionstag des Gedenkens, Austausch und Ergänzung von Stoffbinden der Gesamtinstallation im Gallus
Treffpunkt: Ausstellungraum Kleyerstraße 1

Im März und April 2015 installierte Stefanie Grohs mit der Unterstützung von freiwilligen Helferinnen und Helfern etwa 1200 Stoffbinden an Bäumen in der Stadt Frankfurt am Main. Jede Stoffbinde erinnert an einen der ehemaligen Häftlinge. Zu sehen ist diese Installation noch bis Oktober 2015 am Museumsufer in Sachsenhausen, in der Innenstadt rund um die Zeil und im Gallusviertel, in dem sich auch das ehemalige KZ befand.

Nun werden in weiteren Aktionen im August und September 2015 noch 400 Stoffbinden an Bäumen angebracht, da insgesamt 1600 Häftlinge im Arbeitslager der Adlerwerke interniert waren. Bereits installierte und auch fehlende Stoffbinden werden durch Neue ersetzt. Symbolisch wird mit dieser Aktion die Austauschbarkeit der Häftlinge sichtbar: Wer unbrauchbar, krank oder tot war, wurde durch eine andere Person ersetzt. Weitere Informationen über die Webseite der Künstlerin: www.mittenunteruns.de.

Eine vorherige Anmeldung über www.mittenunteruns.de ist erforderlich; der Anmeldeschluss ist eine Woche vor den Aktionen.

 

Samstag, 5. September, 16 bis ca. 17.30 Uhr
Spurensuche im nördlichen Gallus. Stadtspaziergang mit Nikolaus Werner, Geschichtswerkstatt Gallus
Treffpunkt: Stadtlabor-Ausstellung Kleyerstr. 1

Nikolaus Werner erläutert bei diesem Stadtspaziergang die Veränderungen im Gallus, vom einst landwirtschaftlich genutzten Gebiet mit dem Galgenfeld zum Hauptgüterbahnhof, vom Hellerhöfer Feld zum Reichsbahnausbesserungswerk, vom Rangierbahnhof zum Biotop für Mauereidechsen und schließlich zum heutigen Wohnquartier „Europaviertel“.

Galluswarte_Blog

Sonntag, 6. September, 13 bis 20 Uhr
06.09.2015 II FUNKY FLOWMARKT #2 II 13.00 – 20.00 UHR
2nd Hand // Trödel // Musik // Kunst // Street-Food & Drinks
Eintritt 2 €

Ein Flohmarkt für private Verkäufer & junge kreative Labels mit 2nd Hand Fashion, Trödel, Lieblingsstücken, Accessoires, Handgemachtem, Sneakern, Foto-Kunst & vielem anderen mehr. Und weil Shopping allein nicht glücklich macht, erwartet den Besucher eine Reihe von regionalen Street-Food Ständen, Live- & DJ Musik. Mit Kreativen aus dem Gallus und der Region Frankfurt.

 

Einladung zur Taubenschau

Neben dem Museumsuferfest wird es am SAMSTAG noch eine tolle Veranstaltung geben und zwar die Eröffnung der „Taubenschau“ um 18 UHR im Stadtlabor „Gallus – ein Viertel und ein Ganzes“. Auch am SONNTAG ist die Pop Up-Ausstellung von 11 – 17 UHR  geöffnet!

Mit der „Taubenschau“ zeigen acht Künstler/innen gemeinsam mit dem Stadttaubenprojekt Frankfurt, wie unterschiedlich Tauben wahrgenommen und dargestellt werden können. Es gibt Zeichnungen, Filme, Malerei und auch Fotografien zu sehen. Am Eröffnungsabend sorgt die Bar von Madame Herrlich für Erfrischungen! Wir freuen uns!

Die Pop Up-Ausstellung ist kostenfrei!

Samstag, 29.08. 18-21 Uhr – an diesem Abend gibt es auch wieder leckere Drinks von Madame Herrlich!
Sonntag, 30.08. 11-17 Uhr

Foto am 16.07.15 um 13#3

Nur noch 2 Wochen!

Es ist kaum zu glauben, dass sich die Gallus-Ausstellung in zwei Wochen (am 06. September 2015) dem Ende neigt. Wir sind ein wenig traurig, dass die schöne Zeit bald vorbei ist. Es war eine schöne Zusammenarbeit!

PS: hier finden Sie unser umfangreiches Rahmenprogramm zum letzten Festivalblock, das vom 3. bis zum 6. September stattfinden wird.

Vintage night Market

22.08.15

SA 22-08-2015 II 16.00 – 23.00 h
VINTAGE NIGHT MARKET #3
∇ ∇ 2nd HAND & TRÖDEL
∇ ∇ JUNGDESIGNER
∇ ∇ SHOPS & BRANDS
∇ ∇ KUNST
∇ ∇ (LIVE-)MUSIK
∇ ∇ DJS
∇ ∇ STREET-FOOD
∇ ∇ OPEN AIR & HALLE
∇ ∇ STADTLABOR AUSSTELLUNG FOR FREE
ENTRY: 2,50 EURO
…………………………………………………………………………………………
# ANMELDUNG?!
WIR HABEN PLATZ!
… für 2nd Hand Privat-Verkäufer ♥ Jungdesigner ♥ regionale Shops &
Brands ♥ Street-Food Köche …
Schreib uns eine Mail an:
sunshine@vintage-nightmarket.de
Weitere Infos unter: www.vintage-nightmarket.de
…………………………………………………………………………………………
# LOCATION?!
The Place to be ist das Gelände des ehemaligen BMW & MINI Autohauses
an der Galluswarte in Frankfurt.
Die POP UP LOCATION bietet ein urbanes OPEN AIR Gelände -sowie
leerstehende Werkstatthallen, verstaubte Showrooms und ein großes
Außenareal sind hier nur die Rahmenbedingung. Verpasst das bloß nicht, im
September wird dieser schöne Ort abgerissen, zusammengefasst eine der
interessantesten Kulissen Frankfurts!
(Kleyerstr. 1 II Frankfurt am Main)
>> STADTLABOR FRANKFURT!
…………………………………………………………………………………………
# PREISE?!
Die Preise für PRIVAT-VERKÄUFER belaufen sich auf 20 EURO für 2
METER.
Jeder weitere Meter – 9 EURO.
Gebucht werden können Flächen ab 2 Meter.
Die Preise für Jungdesigner & Shops & Brands sowie Street-Food Anbieter
auf Anfrage unter sunshine@vintage-nightmarket.de
…………………………………………………………………………………………
# KUNST?!
Wir DANKEN dem STADTLABOR Frankfurt für die Überlassung der
abgefahrenen POP UP LOCATION!
**** SPECIAL ****
>> Die Ausstellung des Stadtlabors kann zu den Öffnungszeiten des Vintage
Night Marktes besucht werden! 4 FREE. Schaut vorbei und bestaunt die
Kunstwerke aus dem GALLUS!
http://gallus.stadtlabor-unterwegs.de/
…………………………………………………………………………………………
VINTAGE NIGHT MARKET #3:
Nach dem großen Erfolg der beiden ersten Märkte freuen wir uns riesig auf
den VINTAGE NIGHT MARKET #3!
Mach dir deine Welt ein bisschen bunter!
Denn mit Vintage Night Market wird das vergilbte Trödelmarktkonzept
generalüberholt und neben köstlichem Streetfood & Drinks wird kleinen
Künstlern und Künstlerinnen eine (Hebe-)Bühne geboten, um ihre Musik und
Kunst an den Mann und die Frau zu bringen, querbeet, jegliche Genres!
Zusätzlich zur Livemusik werden lokale DJ-Größen das Geschehen
musikalisch untermalen.
Kurz und knapp: Aus deiner nächsten Lieblingsjeans und streng limitierten
Pokemonkarten wird ein echtes Happening mit Essen, Musik und
entspanntem Beisammensein!
Und das alles aus der Kreativ-Szene rund um die Galluswarte und darüber
hinaus.
Komm einfach vorbei. Und lass dich begeistern. ♥
…………………………………………………………………………………………
BILDER LINK:
https://www.dropbox.com/sh/davl7vnx7umj4d4/AAC8ggyJaoeC1mrWamF3uH0Ia?dl=0

VINTAGE NIGHT MARKET #2 – DER NACHTFLOHMARKT

Liebe Sammellustigen und Po-up Fans! Es ist wieder so weit – das Marktfieber greift um sich – kommt vorbei!

Samstag, 18. Juli 2015, 16:00-23:00 Uhr!

Vintage Nigth Market, 06.06.15, KollektivLau.t. Fotograf: Hannes Windrath

Vintage Nigth Market, 06.06.15, KollektivLau.t. Fotograf: Hannes Windrath

Vintage Nigth Market, 06.06.15, KollektivLau.t. Fotograf: Hannes Windrath

Vintage Nigth Market, 06.06.15, KollektivLau.t. Fotograf: Hannes Windrath

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier eine Nachricht von Laura (KollektivLau.t) und dem Vintage Night Market-Team:

„Ihr Verrückten! Wegen eurer Neugier und Euphorie ist uns der Auftakt Anfang Juni mehr als gelungen!

Danke, Danke, Danke! Darum möchten wir feierlich verkünden: Am 18.07. wirds zum zweiten Mal VINTAGE NIGHT MARKET im alten BMW & Mini -Autohaus an der Galluswarte heißen. Das leerstehende Gebäude bietet eine beispiellose Kulisse in Form von weitläufigen Werkstatthallen und großem Außenareal, zumal es im September abgerissen wird!

Wir haben uns gedacht, dass das Streetfoodkonzept auf Dauer öde wird – Deshalb haben wir den VNM erfunden: Eine gelungene Kombination aus 2nd Hand & Trödel, Jungdesignern & regionalen Shops sowie Streetfood & -Drinks. Euren großen Zuspruch werden wir wieder in liebevolle, handgemachte Retrodeko investieren! Kleinen Künstlern bieten wir eine (Hebe-)Bühne, um mit möglichst weitgefächerten Musikgenres die Besucher für sich zu gewinnen.

Vintage Nigth Market am 06.06.15, KollektivLau.t. Fotograf Hannes Windrath

Vintage Nigth Market am 06.06.15, KollektivLau.t. Fotograf Hannes Windrath

Vintage Nigth Market, 06.06.15, KollektivLau.t. Fotograf: Hannes Windrath

Vintage Nigth Market, 06.06.15, KollektivLau.t. Fotograf: Hannes Windrath

 

 

 

 

 

 

 

 

Vintage Nigth Market, 06.06.15, KollektivLau.t. Fotograf: Hannes Windrath

Vintage Nigth Market, 06.06.15, KollektivLau.t. Fotograf: Hannes Windrath

 

Im Gegensatz zum üblichen Flohmarkt wollen unsere Stände keine ollen Kamellen loswerden, sondern Euch die ein oder andere Antiquität und verlorene Schätze bergen lassen: Seis betagtes Geschmeide aus Omas Schmuckkiste, ein eingestaubtes Fixie aus der Garage oder die ausgewascheste, lässige Jeans. Platten- und Pokemonkartensammler, ihr seid herzlich willkommen zu Runde Zwei! Zusätzlich zur Livemusik werden DJs den Markt musikalisch untermalen.“

 

Das Gelände wird dem VINTAGE NIGHT MARKET freundlicherweise vom Stadtlabor Frankfurt zur Verfügung gestellt – Die Ausstellung wird auch kostenlos für das Publikum zugänglich sein!

 

Für den Marktbesuch bitten um einen Unkostenbeitrag von Summe €2,50.

Anmeldungen/Anfragen unter sunshine@vintage-nightmarket.de
Weitere Infos unter hier!
Facebook-Event
KOMMEN, STÖBERN, TANZEN – hier sind nochmal die harten Fakten:

♥ Vintage Night Market #2, Indoor & Outdoor ♥ SA, 18. Juli 2015, 16 – 23 Uhr ♥ Kleyerstraße 1, direkt an der Galluswarte ♥ PLUS AFTER-FLOHMARKT-PARTY ab 23 Uhr

Siebdruckworkshop in den Ferien: Skyline und Stadtlandschaften

Zeichnen, Entwerfen, Siebdrucken auf Stoff, Papier, Pappe, alten Plakaten etc. mit Schablonen oder direkt aufs Sieb gemalt, wenn Zeit ist auch Siebdrucke nach eigenen Fotos und Collagen.

Ferienangebot für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren, die Interesse an Kunst haben, die Siebdruck kennen lernen wollen und viele Ideen haben. Im Kurse wird die Grundtechnik des Druckens erklärt, von der Erstellung einer Vorlage bis zum Drucken des Motives.

Der Kurs findet in den Räumen der Stadtlabor-Ausstellung „Gallus – ein Viertel und ein Ganzes“ statt.

Material wird zur Verfügung gestellt; Kleidungsstücke oder Taschen, die bedruckt werden können, müssen selbst mitgebracht werden.

Ein Projekt der Jugendkulturwerkstatt Falkenheim Gallus
Künstlerische Anleitung: Kerstin Lichtblau

Siebdruckwerkstatt JKWF

Anmeldung bis spätestens 20. Juli in der Jugendkulturwerkstatt Falkenheim Gallus per Email unter info@jkwf.de oder Telefon 069/73 80 91

Wann? 27. bis 31. Juli, 10.00 bis 16.00 Uhr
Wo? Veranstaltungsraum der Stadtlaborausstellung, Kleyerstraße 1
Wieviel? 25,- Euro inkl. Material
Selbstversorgung, d.h. Essen und Trinken für die Mittagspause mitbringen.

 

In die Galluswarte!

Für alle Neugierigen gibt es am 5. Juli ein besonderes Schmankerl: Petra Kanamüller vom Stadtplanungsamt, Renate Ullrich und Hanne Emrich von der Geschichtswerkstatt Gallus schließen exklusiv für uns die Pforte zur Galluswarte auf!

Nur wenige Schritte von den Räumen der Ausstellung „Stadtlabor unterwegs – Gallus: Ein Viertel und ein Ganzes“, steht das namensgebende Wahrzeichen des Stadtteils – die Galluswarte. Sie sind schon an der Warte vorbeigekommen und haben sich gewünscht, mal da reinzuschauen und mehr über das 600 Jahre alte Kulturdenkmal zu erfahren? Hanne Emrich und Renate Ullrich haben lange zur Warte recherchiert und möchten ihre Erkenntnisse mit Ihnen teilen. Dazu laden sie Sie zu einem Kurzvortrag mit Bilder- und Buchvorstellung ein und besichtigen mit Ihnen und Petra Kanamüller das heute sorgfältig restaurierte Bauwerk, das einige Überraschungen bietet.

Wann und wo?
Sonntag, 5. Juli, 11 Uhr
Treffpunkt: Stadtlabor-Ausstellung (Kleyerstraße 1)

Achtung: Aufgrund des Iron-Man fahren die Straßenbahnen und Busse nicht wie gewohnt!

team blau gallus

Mit Stift und Skizzenblock durchs Gallus

Im Rahmen der Stadtlabor-Ausstellung bietet die Freie Kunstakademie zeichnerische Spaziergänge durchs Gallus und über das Gelände der Kommunikationsfabrik in der Schmidtstraße an. Die Termine finden am 3. und 4. Juli statt. Bitte melden Sie sich unter info@fkaf.de an.

Hier die Detailinformationen zu den einzelnen Angeboten:

Freitag, 3. Juli, 17-18.30 Uhr und Samstag, 4. Juli, 15-16.30 Uhr
Dem Viertel neu begegnen – ein Spaziergang mit Stift und Skizzenblock durchs Gallus
eine Veranstaltung der Freien Kunstakademie Frankfurt
Anmeldung info@fkaf.de, Unkostenbeitrag 5 €
Treffpunkt: Ausstellungsraum Kleyerstraße
Kennen Sie das Gallus? Wirklich? Ein Spaziergang mit Stift und Skizzenblock zeigt uns das Viertel aus einer anderen Perspektive und lässt uns neu sehen, was wir zu kennen glauben.
Gemeinsam mit der Künstlerin Laura Fugger erkunden Sie das Gallus zwischen Frankenallee und Schmidtstraße. Ist es die vielfältige Architektur, die Sie zum Zeichnen anregt oder sind es die Menschen, die diese Orte beleben? Unsere Eindrücke setzen wir in Bilder um und verfeinern damit unsere Wahrnehmung.

Samstag, 4. Juli, 16 Uhr
Dem Viertel neu begegnen – Kommunikationsfabrik im Gespräch:
ALTANA Kulturstiftung, Forsythe Company, Das BETT
Treffpunkt: Kommunikationsfabrik (Haupteingang beim Parkplatz), Schmidtstraße 12, 60326 Frankfurt, Anmeldung unter info@fkaf.de oder 069.64 78-62, Unkostenbeitrag: 5 EUR
Die Kommunikationsfabrik wurde in den 1950er Jahren in der Schmidtstraße 12 errichtet. Hier produzierte Klimsch + Co fast vier Jahrzehnte lang Reprokameras für den Versand in alle Welt. Inzwischen hat sich das Fabrikgelände zu einer angesagten Adresse für künstlerische Forschung, Bildung und Freizeit entwickelt.
Michaela Filla führt Sie ins Innere der Kommunikationsfabrik und besucht mit Ihnen einige der ansässigen Einrichtungen. Außer einem spannenden Blick hinter die Kulissen haben Sie die Möglichkeit, mit Menschen ins Gespräch zu kommen, die sich in unterschiedlicher Weise kulturell engagieren.

Einladung zum Erzählcafé Klimsch & Co.

Freitag, 3. Juli, 16.30-18 Uhr Erzählcafé Klimsch + Co.
Ort: Stadtlabor-Ausstellung, Kleyerstr. 1

Die Firma Klimsch + Co wird als Lithographische Anstalt F.C. Klimsch im Jahr 1858 gegründet. Als es auf dem Firmengelände in der Alten Mainzer Gasse zu eng wird, kauft Klimsch ein weiträumiges Gelände in der Schmidtstraße im Gallus. Mit dem Wirtschaftsaufschwung steigt Klimsch zum Weltmarktführer für Reprotechnik auf und wird einer der bedeutenden Metallbetriebe im Gallus. Der technische Wandel von der analogen zur digitalen Skannertechnik, dem Klimsch nicht erfolgreich begegnen kann, führt 1989 – nach 131 Jahren – zur Produktionsstilllegung.

Seit etwa 25 Jahre treffen sich viele ehemalige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. 2008 feierten über 50 „Klimscher“ 150 Jahre Klimsch + Co.
Klimsch lebt!

Freuen Sie sich auf ein Erzählcafé mit den ehemaligen Mitarbeitern und Klimsch-Experten Helmut Scholze und Steffen Heydt bei Kaffee und Kuchen. Zu dieser Veranstaltung laden die Initiatoren des Erzählcafés  ehemalige Mitarbeiter und alle anderen, die sich für die Industriegeschichte des Gallus interessieren  ein. Mit einem einführenden Vortrag zur Industriegeschichte des Gallus von Elke Peters, die Anfang der 1980er Jahre viele Industriebetriebe im Gallus besuchte und für das Historische Museum Frankfurt Zeugnisse sammeln konnte.

Damit wir ausreichend Kuchen und Plätze einplanen können, würden wir uns sehr über eine Anmeldung freuen. Bitte melden Sie sich bei Renate Ullrich an: r.ullrich46 (at) googlemail.com oder 069 737288.

 

historisches museum frankfurt, Der Leiter des Klimsch Reprozentrums   Steffen Heydt war für Klimsch + Co auf Messen und bei Kunden in der ganzen Welt unterwegs. Visitenkarten und Flugscheine zeugen davon.

historisches museum frankfurt, Der Leiter des Klimsch Reprozentrums Steffen Heydt war für Klimsch + Co auf Messen und bei Kunden in der ganzen Welt unterwegs. Visitenkarten und Flugscheine zeugen davon.

Mittagspause im Firmengarten in der Schmidtstraße um 1958. aus dem privaten Fotoalbum von Helmut Scholze, Fotograf unbekannt

Mittagspause im Firmengarten in der Schmidtstraße um 1958. aus dem privaten Fotoalbum von Helmut Scholze, Fotograf unbekannt

Einladung zur Enthüllung des „Living Stone“

Donnerstag, 02. Juli, 18 Uhr – Enthüllung des „Living Stone“
Ort: Gustavsburgplatz (Mainzer Landstraße/Ecke Rebstöcker Straße) und in der Stadtlabor-Ausstellung, Kleyerstr. 1

Nach dem Motto „Nichts bleibt, wie es ist“ wurde das Denkmal in den letzen Wochen von dem Bildhauer Simon Vogt und mit Unterstützung von Jugendlichen aus der Bildhauerwerkstatt Gallus der Jugend-Kultur-Werkstatt Falkenheim überarbeitet. Dabei wurden aktuelle Themen und Eindrücke aus dem Gallus in Stein gemeißelt. Viele Menschen aus dem Stadtteil haben sich tatkräftig und mit Ideen vor Ort beteiligt. Parallel dazu sind die Tuffsteinarbeiten aus der Freiluftwerkstatt ab Juli in der Stadtlabor-Ausstellung zu sehen.

Kommen Sie vorbei!

 

Artikel redu.

 

Art.2.